Replay wird in iRacing nicht komplett gespeichert

Wenn das Replay nicht komplett gespeichert wird ( der Anfang fehlt), dann wurde die Datenaufzeichnung wegen RAM-Knappheit begrenzt. Je nach vorhandener Hardware kann es verschiedene Lösungen geben.
Die einfachste Lösung ist das „Spooling“ in iRacing zu aktivieren.

Spooling aktivieren


Ist die tatsächliche Auslastung des PC sehr hoch (zu wenig physischer RAM oder es laufen viele Apps im Hintergrund), kann man in den Optionen von iRacing die maximale Anzahl der sichtbaren Fahrzeuge begrenzen (max. 63). So werden nur die Autos in deiner Nähe geloggt.

Spooling aktivieren

 

 

 

In der core.ini kann man die Speichernutzung für die Replaygröße festlegen (wenn kein Spooling)


[Replay]
replayMemoryOverride=0 ; Kbytes of replay memory to use

Standardmäßig ist dort „0“ gesetzt und das System versucht den maximalen Memory auszunutzen.
Klappt dies nicht automatisch, sollte ein passender Wert in Abhängigkeit des vorhandenen physischen Speichers und der Auslastung während er Nutzung von iRacing gesetzt werden.
Dabei gilt: 1GB (1000 MB) Replaylänge reservieren/erzwingen: 1000 * 1024 = 1024000
Bei maximal angezeigter Fahrzeuganzahl ergibt sich ca 2GB für 1h Replay.


Comments are closed.